Übersicht   |   Dienstleistungen   |   QPR Software   |   Fachliteratur   |   Über Uns   |   Partner   |   Links   |   Presse   |   Kontakt
QPR

AIS - Anwaltsinformationssystem

AIS - das Anwaltsinformationssystem zur nachhaltigen Sicherung der Zukunft der Kanzlei

Der Paradigmenwandel im Umfeld von Anwaltskanzleien erfordert zunehmend, das Management von Kanzleien an die Führung von Unternehmen anzulehnen: Bestimmung von strategischer Stoßrichtung und deren konsequente Verfolgung entscheiden über Erfolg bzw. Misserfolg der Kanzlei. Doch welche Kennzahlen geben Auskunft darüber, ob der Weg stimmt? Kann ich frühzeitig Defizite erkennen und daher rechtzeitig gegensteuern?
Darüber hinaus gibt es aber auch Faktoren, die man nicht bilanzieren kann, aber dennoch gerade für Anwaltskanzleien erfolgsbestimmend sind: Humankapital und Informationskapital.
Welchen Beitrag leistet das Individuum zum Gesamterfolg der Kanzlei und wie kann ich ihn messen? Welche Informationen über Klienten oder potenzielle Klienten werden gespeichert und wie kann man diese nutzbringend einsetzen bzw. darauf zugreifen?
All diese Fragen sowie viele weitere führungsrelevante Aufgabenstellungen können mit Hilfe von AIS gezielt beantwortet werden.


AIS kombiniert Führungsinformationen in idealer Form und verschafft so den notwendigen Vorsprung, um auf Marktgegebenheiten oder neue Trends adäquat reagieren zu können.

Vorteile von AIS

Wo liegen nun die Vorteile von AIS ?

  • Gemeinsames Strategieverständnis der Managing Partners sichert die Zukunftsorientierung der Kanzlei
  • Die Strategie kann durch die Strategy Map (?Strategieatlas?) anschaulich an alle Partner, Kollegen und Mitarbeiter kommuniziert werden und jeder einzelne kennt genau den Beitrag, der von ihm erwartet wird
  • Den Managing Partners steht ein Führungscockpit zur Verfügung, welches die Steuerung der gesamten Kanzlei vereinfacht
  • AIS verfügt über integrierte Kennziffern, die für den Anwaltskanzleibetrieb typisch sind (z.B. gebuchte Stunden zum vorgegebenen Stundensatz, Gesamtauslastung, Eröffnung neuer Angelegenheiten, Profit per Equity Partner, etc.)
  • Hohe Flexibilität in der Definition von kanzleispezifischen Kenngrößen
  • Statusindikatoren und Trendindikatoren
  • Messbarkeit einzelner Abteilungen (Familienrecht, Strafrecht, Vergaberecht, Prozessführung?)
  • Produktivitätskennzahlen können auf einzelne Partner, Konzipienten und Mitarbeiter heruntergebrochen werden
  • Ein restriktives Zugriffskonzept sichert die Vertraulichkeit der Daten, indem nur auf jene Information zugegriffen werden kann, zu der einzelne Personen berechtigt sind
  • Intuitive Bedienbarkeit, keine Vorkenntnisse notwendig bzw. kurzfristig trainierbar
  • Automatische Datenübernahme aus Vorsystemen (Buchhaltung, Zeiterfassungssystem, CRM,?) möglich
  • Rasche Ergänzung manuell aufbereiteter Daten durch das Portal
  • Umfangreiche Berichtsmöglichkeiten

wb-bc Vorgehensmodell zur Einführung von AIS

Nach dem Durchlaufen eines 5-stufigen Prozesses können Sie AIS zum Vorteil für Ihre Kanzlei einsetzen:

  • Strategischer Grundlagencheck
    In diesem Schritt wird die vorhandene Strategie in Hinblick auf die AIS-Tauglichkeit überprüft und gegebenenfalls nachjustiert
  • Projektsetup
    Hier erfolgt das interne Aufsetzen des Projektes mit sämtlichen organisatorischen Ausprägungen
  • Abstimmung auf Kanzleierfordernisse
    In diesem Schritt erfolgt der Aufbau von strategischen Ursache/ Wirkungsketten, Definition geeigneter Kennzahlen sowie Ableitung der Werte, personenbezogene Maßnahmen zur Unterstützung der Strategie sowie Verknüpfung der Kennzahlen
  • Hierarchisierung & Schulung
    Festlegung der Unternehmensbereiche, die mittels AIS gesteuert werden, herunterbrechen der Ziele und Kennzahlen von Unternehmens- auf Abteilungs- bzw. Individualebene und Konzeptschulung der Verantwortlichen
  • Kontinuität schaffen
    Hier erfolgt die Einbindung des AIS in das vorherrschende Planungs und Controllingsystem, Variable Gehaltssystem für Mitarbeiter, Berichtswesen und letztlich in das gesamte Managementsystem
© wb-bc Business Consulting und Beteiligungs GmbH
Follow wbbc on Twitter